Woran Du Fake-News-Verbreiter erkennen kannst

Es ist in Tat sehr einfach die Fake-News-Verbreiter zu erkennen, denn dort fehlt etwas, was zur Wahrheitsfindung zwingend erforderlich ist:

Fake-News-Verbreitern fehlt der faire, gleichberechtigte Diskurs. Das ergebnisoffene behandeln einer These und der dazugehörenden Antithese. Fake-News-Verbreiter meiden das wissenschaftliche Hinterfragen, ob dass, was sein soll, auch tatsächlich ist oder nur so scheint oder scheinen soll, als wäre es. Fake-News-Verbreiter beschränken sich darauf immer wieder und wieder und ausschließlich die eigene These zu propagieren und jeden, der es wagt dieser zu widersprechen, zu diffamieren. Fake-News-Verbreiter gehen dabei nicht auf die Antithese ein. Nein, sie meiden die wissenschaftliche, offene und faire Auseinandersetzung, mit der anderen Meinung. Fake-News-Verbreiter beschränken sich stattdessen darauf diejenigen zu diffamieren, die eine andere Meinung haben.

Fazit: Immer wenn ein Medium sich ausschließlich der These und nicht in der gleichen, offenen Art und Weise auch der Antithese widmet, handelt es sich wohl um ein Medium, welches an der Wahrheitsfindung kein Interesse hat.

Wenn Du ein Interesse an der Wahrheit hast, bist Du aufgefordert Dir die fehlenden Gegenstimmen, die Antithese zur verbreiteten These, selbst zu suchen und diese dann mit gleicher Achtsamkeit und Offenheit zu vergleichen.

In diesem Sinne, achte nun einfach darauf, wer sich wissenschaftlich fundiert, sachlich und ergebnisoffen mit einem Thema befasst, wer bereit ist sich dem fairen, offenem Diskurs zu stellen und wer sich lieber darauf beschränkt, diejenigen mit der anderen Meinung zu diffamieren. Letztere sind eindeutig die Fake-News-Verbreiter denen es nur darum geht, ihre Interessen durchzusetzen. Die wohl wichtigste Frage die Du Dir immer wieder und wieder stellen musst lautet: IST DAS SO?

Die Antwort darauf wirst Du Dir mühselig erarbeiten müssen. Und dieses mühselige Erarbeiten, das Suchen nach der Wahrheit, die fast nie offen präsentiert wird, ist es dann auch, warum so viele Menschen das Berichtete lieber einfach zu glauben.

Also, glaubst Du noch … oder willst Du schon wissen?

Kommentare sind geschlossen.