Selbstverantwortung

Selbstverantwortung

Selbstverantwortung beinhaltet für sich selbst, sein Denken, sein daraus resultierendes Handeln und die daraus entstehenden Konsequenzen  die Verantwortung zu übernehmen.

Daraus resultieren klare Aufgaben. Allem voran die Aufgabe sein Denken und das sich daraus resultierende Handeln immer wieder und wieder zu überprüfen. Denn sehr vieles, was ist, ist ein Resultat Deines Denkens. Insbesondere, wie Du Dich fühlst.

Und weil das Denken recht einfach zu manipulieren ist und selbst auch manipulativ ist, fühlen sich so viele, so oft, nicht besonders wohl, haben sie an so vielem etwas auszusetzen, sind sie so oft unzufrieden oder gar unglücklich.

Deine Unzufriedenheit, Dein wie auch immer geartetes Leiden, beginnt, wenn Dein Denken Dich manipuliert, Dich kontrolliert, Dich in Gedanken-Labyrinth zwing, in dem Du Dich dann nur noch von einer mentalen Mauer zur nächsten bewegen kannst. Das Resultat: Du fühlst Dich nicht wohl in Deiner Haut, bist schlecht drauf, wirst vielleicht sogar ernsthaft krank.

Selbstverantwortung beinhaltet die Verantwortung dafür zu übernehmen, wie Du Dich gerade fühlst.

 

Du bist verantwortlich für das, was Du denkst und das, was dieses Denken mit Dir macht. Worauf Du  immer Einfluss hast. Dafür musst Du allerdings lernen Dein Denken zu kontrollieren, statt Dich von Deinem Denken kontrollieren zu lassen. Keine einfache Aufgabe, aber eine die zwingend erforderlich ist, wenn Du das Kommando übernehmen willst. Die Frage ist, bist Du bereit dafür zu tun, was es zu tun gilt? Wenn ja, zeigen wir Dir gerne, wie Du das schaffen kannst.

Mit einem Klick auf das folgende Bild gelangst Du zu einer der Möglichkeiten, mit der Du sehr gut beginnen kannst.

Kommentare sind geschlossen.